Leuchttumprojekte zum Nachahmen


Ein Selbsthilfe-Angebot in schwierigen Zeiten

© peterschreiber.media – stock.adobe.com Die andauernde Pandemie ist eine herausfordernde Zeit für Engagierte in der Selbsthilfe. Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Damit auch Sie als Mitglied einer Selbsthilfegruppe trotz der aktuellen Situation an Ihrer Gesunderhaltung arbeiten können, hat die Projektgruppe „Wir sind Selbsthilfe“ unter der Leitung von Elfi-Gül Hollweck und Andreas Schleimer in Zusammenarbeit…

Weiterlesen

Glücksboten helfen bei Demenz - Was Kitakinder und Schüler in Pflegeheimen bewirken können

Karola Becker, Sozialarbeiterin beim Pflegestützpunkt Brücken,  ist eine der Ansprechpartnerinnen des Demenznetzwerks im Landkreis Kusel. Sie sagt: „Soziale Kontakte können den Fortschritt der Demenz hemmen.“ Auf dieser Erkenntnis basiert das Leuchtturmprojekt „Glücksboten“. Das Leuchtturmprojekt – unter Federführung von Karola Becker, Nicole Klingenberg, Gabriele Merle und Michaela Sauer – wurde von der IKK Südwest in Zusammenarbeit…

Weiterlesen

Broschüre in einfacher Sprache!

Die Broschüre „Rheuma verstehen“ wendet sich an Menschen, die mit dem Thema „Rheuma“ oder „rheumatischen Erkrankungen“ zu tun haben. Das Besondere:  Auf 82 Seiten wird die Erkrankung, und was dagegen helfen kann, in einfacher Sprache erklärt. Sogar ein die Krankheit verständlich erklärendes Wörterbuch  ist darin zu finden. Die Texte stammen von Vera Apel-Jösch, Herausgeber ist…

Weiterlesen

Ausgezeichnet und "...laufend nüchtern"

„Abhängig zu sein, ist eine Krankheit, unter der die ganze Familie leidet“, sagt Thomas Burgard, Sprecher der Sucht-Selbsthilfegruppe Katzenelnbogen (Rhein-Lahn-Kreis). Denn ist ein Familienmitglied von Alkohol, Medikamenten oder Drogen abhängig, oder spielt ohne Grenzen in der Spielhalle oder im Internet, dann leidet die ganze Familie mit. Alles dreht sich um die Suchterkrankung des Betroffenen. „Und…

Weiterlesen

Migranten den Weg in die Selbsthilfe ebnen

Es sind die scheinbar kleinen Dinge, mit denen erste Hindernisse auf den Weg in die Selbsthilfe beseitigt werden können. Die Westerwälder Kontakt – und Informationsstelle der Selbsthilfe – kurz WeKISS – hat einen Flyer in fünf Sprachen herausgegeben: in Deutsch, Englisch, Französisch,  Türkisch und Russisch. Damit hat die WeKISS Migranten eine erste Tür geöffnet, damit …

Weiterlesen