Selbsthilfe international

WIR SUCHEN SIE

  • Die KISS Saarland sucht
    engagierte Frauen und Männer mit Migrationshintergrund, die Ihren Landsleuten die Idee der Selbsthilfe in der Muttersprache näherbringen möchten und die Gründung von Selbsthilfegruppen anstoßen und begleiten.
  • Die KISS Saarland bietet
    eine Schulung an, in der Interessierte alles über Selbsthilfe und Gruppenarbeit erfahren. Dazu zählen etwa: Moderation der Gruppenarbeit, Gruppenprozesse erkennen, Gruppenregeln beachten oder Umgang mit Konflikten in der Gruppe
  • Warum in eine Selbsthilfegruppe gehen?
    Einander zuhören, sich gegenseitig unterstützenm – das ist im Familien- und Freundeskreis wohl in allen Kulturen selbstverständlich. Aber manchmal reicht eben die Unterstützung in der Familie nicht aus. Dann kann der Weg in eine Selbsthilfegruppe helfen.
  • Der Weg in eine Selbsthilfegruppe
    In Selbsthilfegruppen treffen sich Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind, beispielsweise eine chronische Krankheit haben, sich in einer Lebenskrise befinden oder andere Probleme bewältigen wollen. Die Gruppe ist dabei der ort, an dem sich die Menschen offen aussprechen können.
  • Migration und Selbsthilfegruppen
    Bisher sind Menschen mit Migrationshintergrund in den Selbsthilfegruppen eher selten zu finden. Die KISS Saarland, möchte dies mit Ihrer Hilfe ändern, damit alle von dem Austausch in Selbsthilfegruppen profitieren.
  • Die Schulung
    Sie umfasst drei Termine zu je vier Stunden, schließt mit einem Zertifikat ab und findet in deutscher Sprache statt. Danach unterstützt und begleitet die KISS Saarland bei der Vorbereitung, Gründung und Durchführung von Gruppentreffen mit all ihrem Wissen aus mehr als 25 Jahren Kontaktstellenarbeit.
  • Die Teilnahme
    Die Kurse finden fortlaufend statt. Für die TeilnemerInnen entstehen keine Kosten.
    Wenn Sie an der Schulung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei der KISS Saarland unter Telefon: 0681 96 02 13 0 oder unter kontakt@selbsthilfe-saar.de